Unsere Unterkunft auf Madeira

1. Das Haus

Ich habe ein wenig AirBnB durchsucht, bis ich auf die Unterkunft von João Carlos und seiner Frau Odete gestoßen bin. Schnell war klar, da wollen wir hin! Die Bilder sahen vielversprechend aus, die Kommunikation mit João Carlos äußerst freundlich und die Lage passte auch. Außerdem ein riesen Pluspunkt - der Preis. 60 EUR (in der Hochsaison etwas mehr) kostet die Nacht in der Casa Melinho Ying Yang

  

Bereits bei der Ankunft werden wir unglaublich freundlich von Odete begrüßt, die uns das Haus zeigt, uns von Plätzen auf der Insel erzählt, die wir unbedingt sehen müssen und uns eine tolle Zeit wünscht. Sie selbst wohnt mit ihrem Mann João Carlos und den drei gemeinsamen Kindern ein Stück weiter die Straße herunter. Die zwei bieten mehrmals an, dass wir Bescheid sagen sollen, wenn irgendetwas ist. Wir fühlen uns sofort wohl und auch über die zwei Wochen schafft die Casa Melinho Ying Yang und die ganze Umgebung, dass wir uns schnell wie Zuhause fühlen.

 

Im Haus gibt es zwei Schlafzimmer: eines unten mit zwei Einzelbetten und eines oben mit Doppelbett und weiterer Terrasse, von der man die schönsten Sonnenuntergänge erleben kann. Beide Schlafzimmer haben ein eigenes Duschbad, von dem oberen aus kann man bereits beim Zähneputzen morgens über das Meer blicken. Unten gibt es außerdem einen großzügigen, modernen Wohnbereich mit sehr gut ausgestatteter Küche, Esstisch, Wäscheraum (+Waschmaschine und Bügeleisen), einem gemütlichen Sofa und Fernseher mit Netflix & co. 

   

Ein absolutes Highlight: der Garten! Die Terrasse ist groß und mit Tisch, Stühlen und Liegen ausgestattet, windgeschützt, überdacht und sonnig. Hier haben wir so wunderschöne Stunden verbracht und werden diesen Platz besonders vermissen. Außerdem gibt es einen Grill, auf dem wir zum Beispiel die veganen Espetada zubereitet haben. Wenn ihr als Familie reist, ist für ein Kinderbett und einen Kinderstuhl gesorgt. Was uns außerdem sehr gefallen hat, ist der gemütliche Kamin im Wohnbereich. Aber nichts schlägt den unfassbaren Blick aufs Meer - unser ganz persönliches Highlight. 

 

Alles in allem können wir die Casa Melinho Ying Yang auf alle Fälle weiterempfehlen, denn wir haben uns hier wirklich wohl gefühlt und wir sind uns sicher, das werdet ihr auch.

Tipp: Wenn ihr etwas nicht ganz so Großes sucht, ist gleich neben dran das Casa Melinho Lotus - eine ebenfalls super liebevoll eingerichtete Wohnung mit Wohnbereich, Küche und einem Schlafzimmer. (ab 50EUR die Nacht)

 

2. Die Lage

Die Unterkunft von João Carlos liegt in Calheta, einem kleinen Örtchen im Süden der Insel. Hier ist das Wetter mit wenigen Ausnahmen traumhaft schön, das Klima mild und man erlebt auf dieser Seite der Insel die wunderbarsten Sonnnenauf- und -untergänge. Das Haus liegt auf einem Berg, wodurch der traumhafte Blick aufs Meer möglich wird. Zum Strand in Calheta (einer der wenigen hellen Badestrände der Insel) fährt man ca. 10 Minuten. Im Ort befindet sich fußläufig ein Supermarkt, am Strand in Calheta gibt es außerdem noch einen größeren Supermarkt. Außerdem gibt es direkt am Strand in Calheta einen tollen Spielplatz mit Blick über das Meer. In Funchal, der Hauptstadt, gibt es die größten Supermärkte der Insel mit sehr guter Auswahl. Nach Funchal, wo man auch mit dem Flugzeug ankommt, fährt man ca. 45 Minuten. Ein Leihwagen ist deshalb kaum umgänglich, kann aber direkt vor der Casa Melinho geparkt werden. 

Wir konnten vom Haus alles sehr gut erreichen und haben irre viel gesehen in den zwei Wochen. Die ganze Insel ist nicht sehr groß, weswegen Tagesausflüge zu allen Ecken der Insel problemlos möglich sind.

3. Die Gastgeber

Die Casa Melinho Ying Yang war ursprünglich das Haus von João Carlos' Großvater. Vor zwei Jahren renovierte João Carlos das Haus umfangreich, baute noch eine Wohnung an - die heutige Casa Melinho Lotus - und vermietet seitdem beide über AirBnB.

Wir haben João Carlos ein paar Fragen gestellt zu ihm, der Insel und dem Leben auf Madeira:

Hallo João Carlos, magst du dich kurz vorstellen und erzählen, mit wem du auf Madeira lebst?
I am a Mechanical Engineer, I live in Calheta with my wife Odete and my three children a girl Beatriz and two boys João Henrique and Francisco.

Kommst du ursprünglich aus Madeira?
I am a native of Madeira Island. I left for mainland Portugal to do higher education in Mechanical Engineering and I stayed there for 8 years. I returned to the island of Madeira in 2004 and with me came my girlfriend also from Madeira who was working in Coimbra.

Was liebst du am meisten an Madeira?
I like the harmony that exists between the sea, the sun and nature. the calm that the island transmits, the environmental and climatic conditions provide an unparalleled quality of family life.

Was ist dein liebster Ort, dein liebster Platz auf Madeira?
My favorite place on the island of Madeira is Calheta, because it is located further west where the climate is better, due to the landscape diversity, the ease of being close to the sea and at the same time close to nature, the calm that this rural area transmits.
 
Warum sollte jeder in seinem Leben Madeira besuchen?
To discover a unique beauty associated with excellent weather conditions and let yourself be enveloped by nature and the calm that the island provides.

 

Wenn auch ihr eine der Wohnung von João Carlos und Odete buchen wollt, können wir euch dies von Herzen empfehlen.

Die Casa Melinho Ying Yang (2 Schlafzimmer) findet ihr hier.

Und die Casa Melinho Lotus (1Schlafzimmer) findet ihr hier.

 

Ganz bald kommt dann noch der Blogpost zu unseren Unternehmungen auf der Insel.

Leave a comment